2010/01/24

PARIS: LE SECOND JOUR

Also, nach einer Zugfahrt von ungefaehr zwei Stunden bin ich gestern in Paris angekommen. Meine Gastfamilie, die ich nun schon seit sieben oder acht Jahren kenne, hat mich ziemlich nett aufgenommen und ich habe auch einen Gasthund und zwei Gastkatzen!
Heute lief es mit dem Sprechen und Verstehen schon ziemlich gut; innerhalb eines Tages hat sich meine Redefreiheit enorm verbessert. Ich war mit meinen Gastschwestern im Zentrum und wir haben uns Notre Dame, die Sorbonne und ein paar andere Sachen angeschaut und sind am Ende in ein kleines Restaurant mit lauter witziger Weihnachtsdeko gegangen.
Hier sind ein paar Fotos, die ich im Laufe der beiden Tage gemacht habe.
























Kommentare:

Leni hat gesagt…

Wenn ich diese Bilder sehe, denke ich: "Du bist echt zu beneiden!" Viel Spaß noch und hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen!
Mama

Anonym hat gesagt…

Hallo Verena,
da schein ja schon einmal ein gelungener Einstieg gewesen zu sein. Jetzt bin ich gespannt, was du aus dem Büro berichtest.

Herzliche Grüße

Susanne Fastabend