2010/01/30

PARIS: LES JOURS DERNIERS

Die letzten vier Tage sahen ungefaehr so aus: Praktikum, Essen, Schlafen, Praktikum, Essen, Schlafen, Praktkum, Essen, Schlafen...Dafuer sprech ich nun aber ein wenig technisches Franzoesisch :)

An dem Abend hat mein Gastvater Bruno ein traditionelles Gericht aus der Normandie gekocht: Artischocken mit einer Sahnesausse und dazu eine Mischung aus Sahnesauce, Ei und Kaese.
Heute Abend sind die beiden Cousins und eine Cousine, die ich schon im Urlaub kennengelernt habe, ihre Eltern und zwei Freundinnen von Chloé vorbeigekommen. Es gab franzoesisches Raclette und Tiramisu
:)

Kommentare:

t. hat gesagt…

schöne fotos. die farben gefallen mir. nachträglich bearbeitet?

lorena hat gesagt…

bonjour petite verena à paris. comment ca va? baguette, fromage, vin rouge et blanc, la tour eiffel. oui non oh là là. je m'appelle lorena et je parle francais trés bien, non?
bisous a la verenum!

Anonym hat gesagt…

T'as bu trop de rouge, petite Lorena?
Oh, Champs-Elysées, oh, Champs-Elysées...

Verena hat gesagt…

bonjour petite lorenoise de duesseldorf, aujourd`hui j`ai ecouté un chanson d`une certaine loredana. cèst sympa non? est-ce que tu aimes des croissants? tu t`appelles comment? quelles cables tu préferes, sous-marines où sous-terraines?

t. , die farben sind nicht nachbearbeitet. aber man kann an der kamera einstellen, welche lichtverhaeltnisse man hat und dadurch veraendern sich auch die farben

et en fin de compte, bonjour maman!

lorena hat gesagt…

ich gebe auf, mein französisch liegt in der 10. klasse zurück. und wenn es schon so schlecht ist, dass man mich für betrunken hält...
aber hey, ich kann spanisch!
un agua con gas, por favor.